Lorem quis bibendum auci Lorem gravida nibh vel velit auctor aliquet. Aenean sollicitudin, lorem quis bibendum auci elit consequat ipsutis sem nibh id elit. Duis sed odio sit amet nibh vulputate cursu. Ut enim ad minim veniam.

© 2016 Your Business Name!

Eure Fragen

sind mir wichtig

Antworten auf keine Fragen

Profitiert von meiner Erfahrung als Hochzeitsfotograf

Bei der Planung ihrer Hochzeit stehen Brautpaare vor zahlreichen Fragen. Daher habe ich euch die häufigsten Fragen meiner Brautpaare zusammengefasst. Je nachdem, wie weit ihr mit euren Vorbereitungen seid, habt ihr die ein oder andere Frage sicherlich bereits im Kopf.
Es kann jedoch auch sein, dass einige dieser Fragen neu sind und ihr bisher noch nicht darüber nachgedacht habt. Diese Fragen erachte ich für Brautpaare als besonders wertvoll.
Denn sie bieten euch Antworten auf keine Fragen.

Unterstützung

habt ihr bei eurer Hochzeit von Anfang an verdient

+ - Was ist eine Hochzeitsreportage?
Bei einer Hochzeitsreportage werde ich euch an eurem Hochzeitstag komplett fotografisch begleiten. Dabei geht es neben den Paarfotos und Portraitfotos von euch beiden vor allem auch um eine Art Dokumentation eure Hochzeit, samt der vielen großen und kleinen Momente, Emotionen und Höhepunkte. Hierzu biete ich verschiedene Pakete an, das größte beginnt in der früh mit dem Getting Ready und beinhaltet zum Beispiel eurem First Look, der Trauung, einem Hochzeits-Paarfotoshooting, eurer Trauung, den Sektempfang, Gruppenfotos mit euren Hochzeitsgästen, Detailaufnahmen eurer Hochzeitsdekoration und euren Eröffnungstanz.
+ - Was umfasst das Getting Ready?
Während dem sogenannten Getting Ready werde ich mit meiner Kamera festhalten, wie ihr euch in eine wunderschönes Brautpaar verwandelt. Da ihr während diesem Zeitfenster voneinander getrennt seid ist es im Nachhinein zudem wunderschön diese Momente dennoch miteinander teilen zu können. Außerdem haben wir hier die Möglichkeit uns noch besser kennen zu lernen. Folglich könnt ihr euch bereits zu diesem Zeitpunkt an die Kamera gewöhnen. Zudem sei nicht zu vergessen, dass während dem getting ready all die liebevollen Details von eurem Hochzeits-Outfit festgehalten werden können.
+ - Was ist der First Look Moment?
Damit ist der Moment gemeint, bei dem ihr euch an eurem Hochzeitstag das erste Mal seht. Ihr möchtet den Moment, wenn ihr euch an eurer Hochzeit das erste Mal sehen werdet ganz für euch allein in einer schönen Atmosphäre genießen und zelebrieren? Dann ist dieser Baustein für euch genau das Richtige. Wir werden uns gemeinsam über mögliche Locations für euren Moment des First Look Gedanken machen und diesen zusammen planen. So könnt ihr einen wunderbaren und unvergesslichen Moment der Zweisamkeit genießen.
+ - Was ist ein Engagementshooting?
Bei einem Engagementshooting (Verlobungsshooting) handelt es sich um ein Paarshooting zu eurer Verlobung.
Dieses kann grundsätzlich nach eurer Verlobung oder auch als besondere Überraschung während eurer Verlobung stattfinden. Die Fotos aus dem Engagementshooting eignen sich besonders gut für eure Save the Date und eure Einladungskarten für eure Hochzeit. So könnt ihr diese mit aktuellen und wunderschönen Bildern von euch individuell und liebevoll gestalten.
Außerdem kann ich euch das Shooting empfehlen, um einfach mal zu üben wie es so ist fotografiert zu werden. So ist es an eurem Hochzeitstag nicht das erste mal und ihr könnt ganz entspannt, ohne Aufregung dem Fotoshooting entgegensehen. Denn dann wisst ihr bereits, dass so ein Paarshooting richtig viel Spaß machen kann.
Auch haben wir hier die Möglichkeit uns bereits besser kennen zu lernen, was euch an eurem Hochzeitstag ebenfalls entspannter und freudiger stimmen wird.
Ihr könnt einfach ein paar eurer Lieblingsoutfits mitbringen und wir suchen gemeinsam etwas Schönes aus. Als Zusatztipp: Ihr könntet euch vor dem Engagementshooting den Probetermin für eure Hochzeitsfrisur und das Make-up vereinbaren.
+ - Wie viel kostet eine Hochzeitsreportage bei dir?
Das kommt natürlich ganz darauf an, für welchen Zeitraum ihr mich buchen möchtet. Das Beste ist, ihr schreibt mir einfach eine Nachricht mit eurem Hochzeitsprogramm und dem Zeitraum, an dem ihr mich gerne dabei haben möchtet. Dann sende ich euch euer unverbindliches Angebot.
+ - Wie weit würdest du für unsere Hochzeitsfotos reisen?
Weit! Ich liebe das Reisen und ich liebe Hochzeiten. Perfekt – wenn ich beides kombinieren kann. Über Reise- und Übernachtungskosten müssen wir hier zwar sprechen, aber da werden wir uns sicher einig. Denn Hochzeiten an außergewöhnlichen Orten reizen mich ganz besonders!
+ - Können wir uns vor der Buchung einer Hochzeitsreportage kennen lernen?
Unbedingt! Als Hochzeitsfotograf ist mir die Chemie und Sympathie besonders wichtig. Denn nur so könnt ihr mir vertrauen und euch bei dem Fotoshooting authentisch zeigen, wie ihr seid und euch liebt. Für mich ist die Sympathie daher absolute Grundvoraussetzung für eine Hochzeitsreportage.
Daher ist bei einer Hochzeitsreportage grundsätzlich ein unverbindliches Kennenlerngespräch enthalten. Hier können wir eure Wünsche und Hochzeitshöhepunkte besprechen und uns einfach ein wenig kennenlernen.
+ - Wo können wir uns für das erste Kennenlernen treffen?
Hier bin ich ganz flexibel: Wir können uns in einem gemütlichen Café treffen. Gerne besuche ich euch jedoch auch zu Hause bei euch So kann ich mir im Vorfeld ein noch besseres Bild über eure Charaktere, euren Geschmack und eure Wünsche für eure Hochzeitsfotos machen.
+ - Schaust du dir unsere Hochzeitslocation vorher an?
Aufgrund meiner Erfahrung kenne ich bereits einige hochzeitslocations in und um Regensburg. Handelt es sich um eine neue Location werde ich sie mir unbedingt vorher ansehen! Eine perfekte Vorbereitung ist für mich selbstverständlich. So kann ich vor Ort an eurem Hochzeitstag schnell reagieren und alternative Möglichkeiten vorschlagen, sollte wir zum Beispiel die vereinbarte Fotolocation kurzfristig nicht nutzen können.
+ - Wann sollen wir das Zeitfenster für Portrait Fotos am besten einplanen?
Fotografie ist die Kunst des Lichts. Jeder Tag unterliegt dem Wandel der Sonne und so gibt es Tageszeiten, die sich besser oder schlechter für schöne Portraitfotos eignen. Grundsätzlich wirft die Mittagssonne ein hartes Licht, dass unschöne Schatten wirft. Am Vormittag und am Abend ist das Licht hingegen weich, zart und schmeichelnd.
Demzufolge gibt es an eurem Hochzeitstag zwei Zeitfenster die sich für Portraitfotos besonders eignen: Vor der Trauung am Vormittag oder nach der Trauung am Abend. Wie so vieles hat beides seine Vor- und Nachteile.
Am Vormittag habt ihr die Zeit ganz für euch. Ihr werdet keinen einzigen Gedanken daran verschwenden, dass ihr eure Gäste gerade allein lassen müsst oder einen Teil eurer Feier verpassen könntet. Ihr könnt euch in diesem Zeitfenster also zusammen, entspannt auf euren großen Tag einstimmen und die Zweisamkeit genießen. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr hier gerade frisch vom Friseur kommt, das Brautkleid gerade erst angezogen wurde und alles sitzt wie es soll. Euere Hochzeit ist schließlich ein emotionaler Tag und so wird später sicherlich die ein oder andere Träne kullern.
In den Abendstunden steht die Sonne besonders tief. Dadurch erhalten Hochzeitsfotos eine warme Stimmung. Das Licht ist besonders weich, harmonisch und schmeichelhaft. Da auch die Schatten zu dieser Tageszeit nicht so hart und kontrastreich sind, kann der Fotograf in den Abendstunden schön mit dem Licht arbeiten. Außerdem ist die Anspannung vor den großen Ereignissen bereits von euch abgefallen. Auf der anderen Seite muss fairerweise jedoch auch gesagt werden, dass ihr zu dieser Uhrzeit das Hochzeitsfest für eine Weile gegen Zweisamkeit eintauschen müsst.
Bei einer Ganztages Hochzeitsreportage empfehle ich den Schwerpunkt des Portrait-Shooting vor der Trauung zu planen und am Abend eine halbe Stunde das warme Abendlicht auszunutzen. Bei einer halben Stunde müsst ihr euch keine großen Gedanken um ein Alternativ-Programm für eure Gäste machen und in dieser Zeit können wir einige wunderbare und stimmungsvolle Hochzeitsfotos schießen.
Sind euch eure Hochzeitsfotos besonders wichtig? Dann gibt es natürlich auch die Möglichkeit das Portrait-Hochzeitsfotoshooting an einem anderen Tag zu machen. So können wir mit aller Zeit der Welt eure Hochzeitsfotos an traumhaften Fotolocations oder auch mehreren Locations umsetzen.
Dabei handelt es sich aber selbstverständlich nur um Empfehlungen anhand der aufgezählten Vor-und Nachteile. Die letztendliche Entscheidung liegt ganz bei euch. Denn die Planung hängt natürlich auch davon ab, ob ihr euch vor der Trauung oder erst bei der Trauung das erste mal sehen möchtet.
+ - Wie lange dauert das Portraitshooting an unserer Hochzeit etwa?
Das hängt natürlich auch von den Gegebenheiten ab. Gibt es in der Nähe eine schöne Fotolocation, so verlieren wir zum Beispiel keine Zeit für die Anfahrt. Solltet ihr euch hingegen eine besondere Fotolocation wünschen, die etwas weiter weg ist, so erweitert sich das Zeitfenster natürlich.
Grundsätzlich wäre meine Empfehlung ein Zeitfenster von 1,5 Stunden einzuplanen. So habt ihr während dem Shooting Zeit euch erst einmal einzustimmen, auf die Situation einzulassen, euch zu entspannen. Außerdem haben wir bei 1,5 Stunden die Möglichkeit auch kreativere Bildmotive und kleine Locationwechsel umzusetzen. So werden eure Hochzeitsfotos entspannt, individuell, kreativ und abwechslungsreich.
+ - Wo werden wir die Portraitfotos machen?
Bei unserem Vorgespräch gehen wir euren Tagesablauf durch und wir besprechen gemeinsam mögliche Fotolocations für eure Hochzeitsfotos. Denn der richtige Ort für eure Hochzeitsfotos ist auch abhängig von eurer Hochzeitslocation und der Tageszeit, zu der das Hochzeitshooting stattfinden soll.
Besonders gut geeignet sind zum Beispiel Scheunen, schöne Fassaden, Kieswege, Seen oder Flüsse bei denen es die Möglichkeit gibt euch im Schatten zu fotografieren.
+ - Was machen wir, wenn es an unserer Hochzeit regnet?
Ich versuche immer den Wettergott vorher zu besänftigen, doch leider klappt das nicht immer. Dann gilt vor allem eines für euch: Lasst euch eure Laune nicht verderben! Sollte es tatsächlich regnen könnt ihr zum Beispiel einen schönen Regenschirm mitbringen, wir positionieren uns unter einem Torbogen, Cafés mit großen Fenstern bietet oftmals auch einen schönen Rückzugort. Grundsätzlich besichtige ich eure Hochzeitslocation bereits vor eurer Hochzeitsfeier und mache mir dabei auch zu diesem Thema Gedanken. Sollte es wirklich sehr stark regnen, können wir bei einer ganztägigen Hochzeitsreportage auch auf ein andere Zeit mit einer Regenpause warten. Sollte auch das nicht möglich sein, gibt es noch immer die Möglichkeit eure Hochzeitsfotos in Rahmen eines After-Wedding-Shootings an einem schönen Tag in entspannter Atmosphäre nachzuholen.
+ - Wie ist dein fotografischer Stil bei Hochzeitsfotos?
Mein Stil ist bei einer Hochzeitsreportage eher natürlich. Denn mein Anspruch ist es die wahren Emotionen an eurer Hochzeit einzufangen. Denn das ist es schließlich worum es bei einer Hochzeit geht – eurer Liebe und die Freude darüber. Daher mische ich mich unauffällig unter die Gäste und verfolge auch die kleinen Momente wie eine flüchtige Umarmungen der Braut von ihrer Großmutter.
Bei den Portraitaufnahmen ist mir eine lockere Atmosphäre wichtig: wir unterhalten uns entspannt, wir gehen ein Stück spazieren, ihr erzählt mir von eurer persönlichen Liebesgeschichte, was die bisherigen Highlights in eurer Beziehung und am heutigen Hochzeitstag waren. Dadurch gelingt es eure Emotionen ganz natürlich einzufangen. Und das ist schließlich mein Ziel als eurer Hochzeitsfotograf: Euch authentische Fotos zu schenken, die euch zeigen wie ihr seid.
+ - Mit welcher Ausrüstung fotografierst du?
An eurer Hochzeit fotografiere ich mit einer Canon EOS 5D Mark III. Dazu haben sich folgende Objektive und Hilfsmittel gesellt:
– 24-105mm
– 70-200mm
– 35mm Festbrennweite
– 50mm Festbrennweite
– Aufsteckblitz
– Reflektor
Wobei meine Lieblings-Objektive bei einer Hochzeitsreportage die Festbrennweite 35mm und das 70-200mm sind. Mit dem zweiten gelingt es mir aus großer Entfernung, dennoch ganz nah bei euch zu sein. Somit kann ich von euch und von euren Hochzeitsgästen unauffällig wahre Emotionen festhalten.
Grundsätzlich gilt für mich jedoch folgendes. Die Ausrüstung und Technik ist wichtig – sie liefert die Grundvoraussetzung für Fotos. Die Technik ist das Werkzeug eines Hochzeitsfotografen. Aber ein wirklich gutes, emotional fesselndes Hochzeitsfoto entsteht durch anderen Faktoren:
– eure Emotionen,
– eine entspannte Atmosphäre und Vertrauen,
– einem geschulten Auge für Formen, Grafiken und Farben,
– einem empathischen Fotografen, der euch Freiraum gibt und euch anleitet, wenn ihr gerade doch einmal unsicher seid,
– einer Vorstellungskraft, wie ein Bild wirken soll
– die Fähigkeit die gewünschte Bildsprache durch den richtigen Blickwinkel umsetzen zu können.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern

Wie kann ich euch bei eurer Hochzeit unterstützen?

Ihr heiratet? Wie wunderbar!
Schickt mir eine Nachricht und ich kontaktiere euch gerne mit einem unverbindlichen Angebot für eure maßgeschneiderte Hochzeitsreportage.
FunFacts_EK3A8303_bea1_Zuschnitt_650_Bikubisch

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.